Der Elbe-Havel-Kanal ist Teil der zentralen Ost-West-Verbindung für die Berufsschifffahrt und Sportboote. Mit der Eröffnung des Wasserstraßenkreuzes Magdeburg am 10. Oktober 2003 wurde der durchgängige Anschluss an den Mittellandkanal und damit an den Großraum Hannover, Wolfsburg und Braunschweig ganzjährig gesichert.
 

 
Der Elbe-Havel-Kanal entstand durch Ausbau des Plauer Kanals und des Ihlekanals. Der Name selbst hat sich erst ab 1920 eingebürgert. Mit dem Bau des Plauer Kanals wurde 1740 begonnen um den Wasserweg von Berlin nach Magdeburg um ca. 150 km zu verkürzen. Der Ihlekanal wurde im Anschluss ab 1865 errichtet und verband den Plauer Kanal ab Seedorf mit der Elbe über die Schleuse Niegripp. Ziel war es auch den Salztransport von Schönebeck zu sichern und das Feuchtgebiet Fiener Bruch zu erschließen. Der heute durch die Stadt Genthin verlaufende Mühlgraben wurde ursprünglich für die Torfgewinnung gebaut. Bis nach Schönebeck gingen die Transporte zur Beheizung der Saline. Erst 1890 wurde die Torfgewinnung eingestellt.
 
In Sachsen-Anhalt liegt der Kanal im gesamten Verlauf im Landkreis Jerichower Land, welcher neben dem Kanal über ca. 2.000 km Wasserläufe verfügt. Sehenswert sind die Städte am Kanal wie Burg und Genthin. Lohnend ist ein Abstecher in die Kiesgrube Niegripp. Dort bieten Vereine Liegeplätze und Service für Wasserwanderer am Niegripper Altkanal.




18.5 Saalefest in Weißenfels steht vor der Tür
Am ersten Juliwochenende findet in Weißenfels das Saalefest statt. Das Highlight des diesjährigen Festes soll ein Bootskorso im Sonnenuntergang werden. Weiterhin finden verschieden Attraktionen an und auf der Saale statt.
 
17.5 Wassersportlerinnen kentern in Magdeburg
Zwei Wassersportlerinnen gerieten am Mittwoch in das Seil der Gierseilfähre in Westerhüsen und kenterten. Die Feuerwehr konnte die beiden Frauen mit einem Schlauchboot zurück an Land holen.
 
15.5 Badeseen im Saalekreis haben ausgezeichnete Qualität
Eine Untersuchung der Badegewässerqualität ergab, dass allen 5 untersuchten Gewässern im Saalekreis eine ausgezeichnete Qualität bescheinigt werden kann. Diese sind das Strandbad Obhausen, das Friedrichsbad Zwintschöna, der Hasse-See, das Naturbad Pappelgrund sowie der Geiseltalsee mit der Badestelle Stöbnitz.
 
15.5 Ölsperre auf Elbe ausgebracht
Feuerwehr Leute aus Tangermünde und Stendal führten am Sonntag eine Gewässerschutzübung an der Elbe bei Schönhausen durch. Die Übung sollte dazu dienen die Geschicklichkeit zu trainieren die für das Ausbringen einer Ölsperre erforderlich sind. Abgesichert wurde die Übung durch die DLRG, das Wasser- und Schifffahrtsamt sowie die Wasserschutzpolizei. Die Schifffahrt musste zu dieser Zeit eine Pause einlegen.
 
4.5 Tourismus an Weißenfelser Saale Rückläufig
Der einst florierende Tourismus an der Saale bei Weißenfels ist in den letzten Jahren stark zurück gegangen. Viele Gastwirtschaften mussten schließen und auch die Fahrgastschifffahrt wurde eingestellt. 
 
29.4 Saisonstart am Geiseltalsee
Ab dem 1. Mai startet die Saison am Geiseltalsee. Das Tauchzentrum Geiseltalsee läd dazu zu einer Hausmesse ein. Auch das Fahrgastschiff Felix bietet ab den 1. Mai immer samstags und sonntags um 14 Uhr Rundfahrten über dem Geiseltalsee an.
 
28.4 Öffnung des alten Elbdeiches bei Lödderitz
Durch die Deichrückverlegung bei Aken bekommt die Elbe mehr Platz. Die Öffnung des alten Elbdeiches im Lödderitzer Forst ist die bislang größte Deichrückverlegung in Deutschland.
 
24.4 Goitzsche in Flammen fällt aus
Das Open-Air Spektakel "Goitzsche in Flammen" wird nicht mehr stattfinden. Der Organisator führt zum einen wirtschaftliche Gründe an und zum anderen die fehlende Unterstützung von Seiten der Gemeinde Muldestausee. Die Region verliert somit eines der beliebtesten Open-Air Veranstaltungen.  
 
22.4 Frühjahrsputz am Muldestausee
Mitarbeiter des Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH organisierten bereits zum dritten Mal den Frühjahrsputz am Muldestausee. Dabei steht das Sammeln von Müll und Treibgut im Vordergrund, um einen nachhaltigen Umgang mit der Natur zu ermöglichen. 
 
12.4 Vorbereitungen für den Goitzsche Marathon laufen
Am 7. Mai findet zum 12. Mal der Goitzsche Marathon statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bislang haben sich 200 Läuferinnen und Läufer für den Marathon angemeldet. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
11.4 Investitionspläne für den Tourismus in Arendsee
Die Investitionspläne 2017 betreffen das Strandbad, den Campingplatz sowie die "Queen". Allein für das Jahr 2017 sind Investitionen in Höhe von 90.000 Euro geplant. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Schaufelraddampfer "Queen Arendsee"
 
6.4 Queen Arendsee liegt immer noch auf dem Trockenen
Der Dampfer "Queen Arendsee" liegt aufgrund eines defekten Bugstrahlruders noch immer auf dem Trockenen. Es ist unklar, ob die Werft den Propeller des 26 Jahre alten Schaufelraddampfers überhaupt noch einmal reparieren kann. Die Arendseer müssen also weiterhin um die Zukunft ihrer Queen bangen. 
 
5.4 Geiseltalsee-Hafen Braunsbedra verursacht weitere Kosten für die Stadt
Der Bau des Prestigeprojektes hat bereits 24,5 Millionen Euro gekostet. Mit der Fertigstellung des Hafens kommen noch weitere Kosten auf die Stadt zu. Zum einen die Unterhaltung des Hafengeländes und zum anderen die Betreuung der dortigen Tourist-Information.
 
30.3 Bleibt Kitesurfen auf dem Geiseltalsee weiterhin verboten?
Mit der Eröffnung der Geiseltalsee-Hafen in Braunsbedra muss die Allgemeinverfügung geändert werden. Diese schreibt fest, was auf dem See erlaubt ist und was nicht. Bislang war der Kitesport verboten. Der Kitesportverein Geiseltalsee hat inzwischen 40 Mitglieder. Dies zeigt ein großes Interesse an dieser Sportart. Jedoch ist von Seiten des Landkreis noch kein Umdenken zu erkennen. Dieser Begründet das Verbot mit einem hohen Unfallrisiko der Sportart. 
 
27.3 Pilot-Projekt: Schutzkonzept für die Elbe im Raum Wittenberg
Heute wurde das neue Schutzkonzept für die Elbe beschlossen. Dies ist von großer Bedeutung, da im Raum Wittenberg eine Gefährdung der Auenwälder und des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches durch Sohlerosion vorliegt. Durch das Wiederbeleben von alten Flussarmen soll der Elbe mehr Raum gegeben werden. Dies führt zu einer Verringerung der Fließgeschwindigkeit und der Erosion.
 
27.3 Elbe-Allianz drängt auf Vertiefung der Fahrrinne
Bei der Regionalkonferenz der Elbe-Allianz wurde auf die Notwendigkeit einer schnellen Vertiefung der Fahrrinne der Elbe hingewiesen. Diese Maßnahme ist von großer Bedeutung um die Elbe ganzjährig Schiffbar zu machen. Anversiert wird eine tiefe von 1.40 Meter. Dazu muss die Fahrrinne um weitere 20 Zentimeter vertieft werden.
 
25.3 Saalefähren suchen neuen Pächter
Die Zukunft der Saalefähren Brachwitz, Rothenburg und Wettin ist weiterhin unsicher. Die Stadt Wettin-Löbejün sucht noch bis Ende März nach einem neuen Pächter.
 
23.3 Wellenbrecher am Goitzschehafen montiert
An der Marina am Bitterfelder Hafen wird auch in diesem Jahr weiter gearbeitet. Demnächst soll die Montage der Wellenbrecher erfolgen. Der Goitzsche See befindet sich in einer frühen Phase der Entwicklung, daher muss auch in den folgenden Jahren mit Baumaßnahmen gerechnet werden.
 
23.3 Zweckverband Goitzsche: Mehr Parkplätze für Erholungsuchende
Der Zweckverband Goitzsche will vorbereitend auf dem Ansturm im Sommer mehr Parkplätze an der Goitzsche schaffen. Vorgesehen ist eine spürbare Erweiterung des Parkplatzes Mühlbeck um rund 90 Parkplätze.
 
20.3 Wilde Saale soll für Paddler freigegeben werden
In diesem Jahr soll die Wilde Saale bei Peißnitz und der Rabeninsel von Holz und Treibgut befreit werden um sie für den Tourismus nutzbar zu machen. Die Arbeiten an dem idyllischen Seitenarm werden wohl erst im nächsten Jahr abgeschlossen wenn alle potentiellen Gefahrenstellen für die Paddler beseitigt sind.
 
12.3 Hotelschiff Junker Jörg in Wittenberg getauft
Am 10. März konnten hunderte Schaulustige die Taufzeremonie vom Flusskreuzfahrtschiff und Hotelschiff Junker Jörg beobachten. Begleitet wurde die Zeremonie von einer spektakulären Lasershow sowie einem festlichen Abendessen für geladene Taufgäste.
 
11.3 Marina Mücheln: Letzte Liegeplätze für Boote noch zu ergattern
Anfang April beginnt das Einkranen der Boote auf dem Geiseltalsee. Mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Aktivität der Bootsbesitzer diese für die Saison fit zu machen. Am einzigen Hafen des Geiseltalsees sind bereits 172 der insgesamt 238 Liegeplätze vergeben. 
 
7.3 Schleusenzeiten behindern Passagierschiffahrt
Sowohl das Passagierschiff "MS Händel" als auch das Ausflugsschiff "Captain Fu" sehen sich durch die saisonalen Öffnungszeiten der Schleusen behindert. Gerne würden Sie die Winterpause eher beenden, dies sei aber ohne die dauerhafte Öffnung der Schleuse nicht rentabel. der Kapitän der "Fu" zieht erste Konsequenzen und verlässt mit dem Schiff Merseburg um ein Angebot im Ruhrgebiet wahrzunehmen. 
 
25.2 Schwimmendes Hotel in Wittenberg eingetroffen
Das ehemalige Kreuzfahrtschiff Theodor Fontane ist am Freitagnachmittag aus Hamburg eingetroffen. Das Kreuzfahrtschiff, das bald Junker Jörg heißen soll ist das neue Hotelschiff in der Stadt Wittenberg.
 
25.2 Hohe Wasserstände behindern Fährverkehr
Die hohen Niederschläge der letzten Tage und die daraus resultierenden hohen Pegelstände zwangen die Fähren zum Einstellen des Betriebes. Betroffen waren die Fähren Barby, Breitenhagen und Aken.
 
24.2 Hochwasserlage an Elbe und Mulde entspannt sich
Zwar wurden in Sachsen für die Pegel der Elbe und der Vereinigten Mulde noch steigende Werte gemeldet, jedoch könnte das Wetter in den nächsten Tagen für Entspannung an den Flüssen sorgen. Ausgelöst wurde das Hochwasser durch das Tauwetter in den Mittelgebrigen sowie die ergibigen Niederschläge der letzten Tage.
 
23.2 Schwerlasttransport auf der Saale
Entlang der Saale von Nienburg bis Brucke findet derzeit einer der größten Schwerlasttransporte der letzten 10 Jahre entlang eines Binnengewässers statt. Ein Motorschiff und 4 Schubleichter werden noch bis Anfang März auf der Saale unterwegs sein und Kesselhälften transportieren.
 
20.2 Zahna-Elster durch neuen Elbe-Damm geschützt
Der Ort Zahna Elster war beim Hochwasser im Jahr 2013 den Wassermassen schutzlos ausgeliefert. Nun wurde der Elbe-Damm mit einer Länge von 6 Kilometern fertiggestellt und übergeben. Er bietet Schutz für die rund 4000 Einwohner des Ortes.
 
9.2 Auftackttreffen des Saalestammtisch 2017
Am gestrigen Abend fand das Auftackttreffen des Saalestammtisches statt. Der Saalestammtisch ist ein Zusammenschluss von Akteuren und Vereinen aus dem Bereich Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur. Schwerpunktthemen waren neben dem Aufzeigen von Problemfeldern auch das Hervorheben positiver Entwicklungen entlang der Saale. Das nächste öffentliche Treffen des Stammtisches findet am 8. März statt.
 
7.2 Sputnik Spring-Break Festival bleibt an der Goitzsche
Pünktlich zum 10. Jubiläums des Festivals wurde der Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Eigentümer der Halbinsel Pouch um 10 Jahre verlängert. Das Festival findet immer am Pfingstwochenende statt und lockt inzwischen über 25.000 Besucher zur Halbinsel Pouch.
 
6.2 Hafenbau am Geiseltalsee liegt im Zeitplan
Die Anwohner in Braunsbedra können sich im Juni über die planmäßige Eröffnung des neuen Hafens am Geiseltalsee freuen. Die Bauarbeiten liegen gut im Zeitplan, jedoch steht eine Freigabe durch die zuständige Behörde noch aus.
 
4.2 Erfolgreiches Geschäftsjahr für den Industriehafen Roßlau
Im Geschäftsjahr 2016 ist der Güterumschlag um 22,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Der Gesamte Güterumschlag lag bei 526.000 Tonnen. Erstm als mussten daher Transportanfragen abgesagt werden, da die Kapazitätsgrenze überschritten wurde.  
 
22.1 Wintercamping am Bergwitzsee
Der Campingplatz am Bergwitzsee hat auch in diesen Januartagen geöffnet und läd zum Wintercamping ein. Die Wintergäste können dort die Ruhe vor der Saisoneröffnung genießen.
 
19.1 Einigung auf Gesamtkonzept Elbe
Bund Und Länder einigten sich auf ein Gesamtkonzept zur Nutzung der Elbe. Durch das Konzept werden sowohl ökologische als auch ökonomische Interessen an der Elbe berücksichtigt. Das Konzept bietet eine langfristige Entwicklungsperspektive für den Fluss und sieht neue Leitlinien vor um die Binnenschifffahrt, die Wasserwirtschaft und den Naturschutz in Einklang zu bringen.
 
17.1 Ölfilm auf der Elbe in Magdeburg
Spaziergänger entdeckten einen großflächigen Ölfilm auf der Elbe Höhe Prester und alarmierte die Umweltbehörde. Die Ausdehnung des Ölfilms war 2 Kilometer lang und 50 Meter breit. Die Wasserschutzpolizei nahm daraufhin Proben aus dem betroffenen Gewässerabschnitt sowie einem Binnenschiff. Derzeit läuft ein Strafverfahren wegen Gewässerverunreinigung gegen Unbekannt.
 
13.1 Weitere Verspätung bei der Freigabe der Wusterwitzer Schleuse
Der Neubau der Wusterwitzer Schleuse zeigt massive Betonschäden auf. Ein Gutachter soll nun im Rahmen der Beweissicherung die Gründe für die Schäden herausfinden. Das Gutachten wird jedoch frühsten Ende des Jahres vorliegen, sodass auch im Jahr 2017 nicht mit einer Fertigstellung der Schleuse zu rechnen ist.
 
13.1 Schaufelradschiff Elbe Princesse II bald auf der Elbe unterwegs
Die Reederei Croisi Europe baut derzeit ein zweites Kreuzfahrtschiff für die Strecke Berlin Prag. Ab 2018 soll das neue Schiff zum Einsatz kommen. Durch den geringen Tiefgang des Schiffes kann die Elbe auch bei Niedrigwasser befahren werden.
 
12.1 Goitzsche Region arbeitet an neuem Marketingkonzept
Die Tourismusregion Goitzsche erarbeitet derzeit mit mehreren Partnern ein neues Marketingkonzept um eine neue Regionalmarke zu etablieren. Unter dem Titel "Goitzsche Seeregion"sollen Standortqualitäten gebündelt werden sowie das Interesse von Fachkräften, Zuzüglern und Touristen geweckt werden.
 
8.1 Goitzsche: Geplante Umbaumaßnahmen erleichtern Hochwasserschutz
Den Bitterfelder Gewässern könnte durch geplante Umbaumaßnahmen am Lober-Leine-Kanal eine entscheidende Veränderung bevorstehen. Bisher schlängelt sich der Kanal zwischen der Goitzsche und dem Seelhausener See. Bei einer Umverlegung soll das Wasser künftig durch einen Altlauf durch Sausedlitz fließen. Dies würde den Hochwasserschutz in der Region Bitterfeld erleichtern.
 
1.1 Kapitän Dornheims letzte Fahrt auf der MS Vineta
Der Kapitän Hartmut Dornheim übernahm am Silvesterabend zum letzten Mal das Steuer auf der MS Vineta. In den letzten zehn Jahren beförderte er fast 300.000 Gäste auf der Goitzsche und informierte über den Wandel der Region. In diesem Jahr geht der Kapitän in den Ruhestand. Seine Nachfolger Peter Förster übernimmt das Steuer der MS Vineta in diesem Frühjahr.
 
 
Zum Archiv 2016